Reflex-Schirme kurz vor der Zulassung in Deutschland

Laut PARAMOTOR Magazin stehen Reflex-Schirme kurz vor der Zulassung auch in Deutschland. Während die Schirme in fast allen anderen Ländern längst zugelassen sind, haben dies in Deutschland – laut Buschfunk – vor allem die Hersteller verhindert, um weiter andere Schirme zu verkaufen. Nachdem nun der große Hersteller SWING einen (echten) REFLEX-Proto öffentlich gezeigt hat, dürfte diese Front aufgebrochen sein. Es kursieren auch Gerüchte, wie die eigentlich nötigen Klappertests bei den im “Reflex-Betrieb” wohl nicht klappenden Schirmen umgangen werden können. Besonders tragisch: Erst vor kurzem ist Wojtek Hewig bei eben solchen Klapp-Versuchen ums Leben gekommen. (Meine Theorie zu Klappern ist, dass die deutlich höher belasteten Schirme, die auch durch die nach oben gezogene Hinterkante eher unwillig nach unten geklappt werden können, die Energie bei Turbulenzen durch arbeiten in der Längsachse kompensieren. Im Lee würde ich natürlich nicht herumfliegen, was man meist dadurch verhindert, dass man eh über der höchsten Erhebung fliegt.).

Druck zu dieser Strategieänderung kam sicher auch von den inzwischen vielen nicht legal fliegenden Piloten, die mit einem Reflex-Flügel einfach 20 km/h schneller unterwegs sind. Letzte Messungen an meinem REVO2 haben bei 10-15 Grad Lufttemperatur 62 km/h Schirmgeschwindigkeit ergeben (voll beschleunigt). Zum Ausgleich des höheren Sinkens war nur unwesentlich mehr Gas nötig.

Auch im Magazin: Ein ausführlicher Bericht zum REVO2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.