OHC – Windenfest 2012 findet statt

Windenfest, findet vom 15. – 17.06.2012 statt !

Unser Nachbarverein, der Oberfränkischer Gleitschirmverein Coburg e.V. veranstaltet von Freitag 15.06. bis Sonntag 17.06.2012 das OHC-Windenfest 2012 auf seinem Schleppgelände in Westhausen.

Wie der 1. Vorsitzende, Bertram mitteilt sind hierzu alle GS-Piloten herzlich eingeladen. Das SO-NW Schleppgelände ist bereits ab Freitag nachmittag für die Anreisenden geöffnet. Es wird Freitag schon angeschleppt. Vorort kann gerne gecampt werden.

Während des Festes wird für Essen und Trinken gesorgt. Es gibt Ribs und Bratwürste, mit Brot und Semmeln. Natürlich gibt’s a guades Bier vom Gambert, auch Limo und Wasser werden angeboten. Zur späteren Stunde soll dann auch das Holz fürs gemütliche Lagerfeuer angeschürt werden.

Aus sportlicher Sicht ist ein Funcup, mit diversen Aufgaben für die Wettbewerber geplant. Den Gewinnern winken attraktive Preise. Dann viel Spaß, Sport und Gemütlichkeit bei OHC Windenfest 2012 auf dem Schleppgelände des OHC in Westhausen.
Viele Grüße Bertram

Für die unter Euch die schon mal Thermikquellen, Abrisskanten und XC Flüge zu diesem Gebiet studieren wollen hier der dazugehörige Link aus dem DHV XC. -> Bitte hier klicken


OHC – Windencup Westhausen 2012 auf einer größeren Karte anzeigen

Der FunCup – Gleitschirmbewerb (EN A) im DHV XC

Liebe Pilotinnen und Piloten,

für die Saison 2012 sind hier die Ausschreibungen zu den Wettbewerben des DHV aktualisiert worden.  Diese Änderungen werden durch den DHV XC angezeigt.

Besonders interessant ist hier der Bewerb, der für Pilotinnen und Piloten mit Gleitschirmen in der Klasse DHV 1 (EN A) ausgeschrieben ist. Der DHV FunCup. So wird z.B. in der Wertungsklasse „AirTime“ die Dauer des Fluges gewertet. Praktisch bedeutet dies, langes Soaren im Hangaufwind und dauerhaftes Obenbleiben, werden in Zukunft mit einem Siegertreppchen belohnt. Die Siegerehrungen finden in der Regel auf dem jährlich stattfindenden DHV-Sportlertag statt. Der letzte war gerade bei unseren Freunden des 1. Bamberger Gleitschirmclubs.

Zu den Ausschreibungen des DHV XC

Alle wichtigen Neuerungen sind auch im aktuellen DHV-Info 173 auf den Seiten 94 und 95 beschrieben. Diese könnt Ihr auch online als PDF herunterladen. Dazu wird ein Login benötigt, welches Du nach dem Registrieren vom DHV erhälst.

Jungs und Mädels… gebt aLLes!

X-Alps 2011 gestartet

Ab dem 17. Juli 2011 werden sich die Athleten in einem Non-Stop Rennen von Salzburg, entlang einer definierten Route durch die Alpen bis zum Mittelmeer nach Monaco bewegen. Fortbewegungsmittel sind: 1 Gleitschirm und 1 Paar Wanderschuhe. Als Unterstützung für diese Aufgabe steht jedem Teilnehmer ein Helfer zur Verfügung. Team Germany Red Bull X-Alps 2011Uns „Zuschauern“ wird per neuester Live Trackingtechnik jederzeit die Möglichkeit gegeben, all ihre Bewegungen zu verfolgen. Die Welt nimmt dran teil.

Der Bewerb findet alle 2 Jahre statt. Das Rennen wird am Mozartplatz in Salzburg gestartet und endet wie immer in Monaco. Es werden acht Wendepunkte in Österreich, Italien, Schweiz und in Frankreich gesetzt, welche von allen Teilnehmern auf der 864 km langen Strecke erreicht werden müssen.

Eine Auswahl der 31 weltbesten Ausdauersportler und Gleitschirmpiloten bilden das Wettkampffeld.

Lauf oder Flieg, darum geht’s.
Die Athleten können entweder mit ihrem Gleitschirm laufen oder mit ihm fliegen. Alle tragen ihre Ausrüstung mit sich. Der Bewerb wird am Tag und in der Nacht, bei Sonne oder Schnee ausgetragen solange bis der erste Pilot das Ziel in Monaco erreicht. Ein motorisierter Transport während des Rennens ist verboten. Nur der Supporter hält den Athleten am „Leben“ und liefert Nahrung, Ausrüstung und Wetterinformationen etc.

Die Red Bull X-Alps ist im Bereich des „Adventure Racing“ das wohl härteste Rennen dieser Art auf dieser Welt.

Für Deutschland startet das TEAM Germany mit Michael Gebert und Florian Schelheimer. Hier gehts zur TEAM Germany Webseite.

Zusammenfassung:

  • Alle Sportler reisen nur durch Fliegen mit ihren Gleitschirmen oder zu Fuß.
  • Ein Gleitschirm, Gurtzeug, Rettungsgerät, Helm, Notsignal-Rakete, Reflektor Gurt und Tracking-Gerät muss jederzeit mitgeführt werden.
  • Alle Athleten können ihre Route frei wählen. Alle Wendepunkte müssen passiert werden.
  • Jeder Athlet hat nur einen Unterstützer.
  • Die Benutzung von Tunnel, die Täler verbinden, ist verboten.
  • International Visual Flight Rules (VFR) und alle Luftraum Vorschriften müssen eingehalten werden.
  • Wer Lufträume verletzt wird bestraft, zwischen 24h „Aussetzen“ und völliger Disqualifikation.
  • Das Rennen ist 48 Stunden nach dem der Sieger im Ziel ankommt beendet.

 

Wir suchen den FrankenmeistAIR 2010 !

Wer in der Pfingstwoche noch keinen Urlaub hat, der sollte sich welchen nehmen!

Es geht zu den FRANKENCLOSED 2010…. von FRANKEN für FRANKEN..!

FrankenmeistAIR 2010Wir werden am Fr. 21.05 bzw. 22.05 nach Greifenburg auf die Emberger Alm starten.
Geschlafen wir irgendwo in Greifenburg oder Umgebung. Dies geschieht in Eigenregie bzw. in Absprachen mit denen die runterfahren. Hierzu bitte die Kommentarfunktion nutzen. Wer mehr wissen will zum Wettbewerb und was eigentlich dahinter steht besucht bitte die Website der FrankenmeistAIR. Wünsche und Anregungen bitte als Kommentar anfügen. Wer kommt mit und wann fahrt ihr?

Alle weiteren aktuellen Infos z.B. zu Mitfahrmöglichkeiten gibt es hier im FrankenmeistAIR Blog.

Im Weiteren könnt Ihr natürlich auch hier im Blog die Kommetarfunktion nutzen und dort Eure Fragen stellen.

Auf ein gutes Gelingen und viel Spaß bei der Suche des FrankenmeistAIRs 2010..

WETTER:

Für die Wettervorschau in Greifenburg empfehlen wir :

Meteoblue für Greifenburg (incl. Wind und Niederschlag)

Astrocontrol Kärnten (Segelflugwetter)

ORF Wetter (Kärnten)

Blickrichtung Reißkofel
Blickrichtung Gaugen & Stagor
Fliegercamp Greifenburg
Fliegercamp Greifenburg

Streckenflugpokal 2008

Heinz, der Leiter der Sportgruppe des Gleitschirmverein Rennsteig e.V., hatte für 2008 wieder einen Streckenflugpokal ausgeschrieben. Die offizielle Ausschreibung findet Ihr hier.

Und hier die Ergebnisse die anlässlich der Weihnachtsfeier 2008 bekannt wurden:

Herrenwertung:

1. Harald Enderle (134,62 km 201,62 Pkt)

 2. Christian Reif (131,07 km 196,6 Pkt)

3.  Stefan Bauer (18,9 km 28,35 Pkt)

Damenwertung:

Nicole Witzgall (28,61km 42,91 Pkt)

MfG Heinz