Streckenflugpokal 2011

An alle Streckencracks !

Ich weiß von den vielen tollen Streckenflügen die Ihr letztes Jahr alle geflogen seid.

Bisher hat aber nur einer von Euch den Weg mit seinen igc. Dateien zu meiner

Mailbox gefunden. Haut in die Tasten und sendet mir  alle Eure Flüge. Hierzu verweisen wir auch nochmal auf die Ausschreibung. Die gibt es hier (klicken) zu lesen.

Hier klicken um dem Heinz Eure Flüge aus 2011 zu schicken

Sportlichen Gruß

Heinz

Performance flying – mit Denis Cortella

Auch am Rande von Worldcups nutzen Piloten die Zeit zur Weiterbildung.

Hier ein Vortrag Denis Cortella. Denis ist Wettbewerbsflieger und mehrfacher französischer Meister. Er ist auch der Gründer von Kortel Design, einer Firma, die Gurtzeuge herstellt. Die folgenden zwei Videos passen perfekt zur Vorbereitung auf die neue Saison und für die verregneten Winterabende.

Im ersten Teil berichtet Denis ausführlich über das Design von Gurtzeugen, und welchen Einfluss die Geometrie und diverse Einstellungen auf die Flugeigenschaften haben. Nach diesem Vortrag schaut man sein Gurtzeug mit ganz neuen Augen an und überlegt, wo man was vielleicht noch optimieren könnte.

Im zweiten Teil gibt Cortella interessante Tipps, wie man sein Thermikfliegen optimieren kann. Im letzten Drittel geht er auf das beschleunigte Fliegen ein – und warum man dann sicherheitshalber die Finger von den Bremsen lassen sollte. Viel Spass!

XC Planner – Der Online Streckenplaner

FAI-Dreiecke oder freie Strecken mit Google Maps planen. Geht das?

    Die Antwort ist JA.
      Manchmal fragen wir uns, ob ein geplanter Flug eher ein flaches Dreieck oder doch ein FAI Dreieck ergibt. Vielleicht möchten wir aber auch wissen wie viel XC Punkte das geplante Dreieck, oder die geplante Flugroute überhaupt an Streckenkilometern bringt. Gibt es eine schnelle Antwort auf die Suche nach den GPS Koordinaten eines geplanten Fluges, um diese dann in unser GPS eingeben zu können? Kann ich Flugrouten oder mögliche Dreiecke online am Rechner planen, ohne ein Programm dafür zu kaufen bzw. zu installieren?
        Ja, es gibt da eine recht coole Lösung.
          XC-Planer
          Tom Payne, X-Alps Teilnehmer 2009 hat dazu ein ganz cooles Online-Tool entwickelt.
            Oben links gibst Du den geplanten Standort  ein. Dann wählst Du was berechnet werden soll. Jetzt  nur noch die Wendepunkte verschieben und links seht ihr die möglichen Kilometer, Punkte und Distanzen zwischen den Wegpunkten. Vor allem die Koordinaten können so bestimmt werden. Diese werden dann ins GPS eingegeben. Fertig!
            Gut vorbereitet kann geplante Route jetzt geflogen werden 🙂 .

              EASY, gell? Viel Spaß beim Frickeln!

              Live XC – die Familie fliegt jetzt mit!

              Die X-Alps 2009 haben es uns vorgemacht. Livetracking ! Chrigel Maurer live zu verfolgen, mit welchem Tempo er 2009 immer weiter Richtung Monaco einflog war ein echter Onlinekrimi. Rückblick. Im Jahr 2003 verschwindet Scotty Marion nach einem Flug von der Ebenalp in der Schweiz spurlos. Diese Tragödie löste zahlreiche Diskussionen über die Sicherheit im Streckenfliegen aus. Der Einsatz von Personal Locator Beacons im Gleitschirmsport wurde intensiv diskutiert und für die Gleitschirmfliegerei als untauglich verworfen. Ein Tracking-System, wie es im selben Jahr bei der ersten Auflage von X-Alps eingesetzt wurde, ist für den Breitensport nicht erhältlich.

              Jetzt ist es auch für uns soweit. Live XC macht durch Live Tracking nun Gleitschirmfliegen für uns und die ganze Familie 😉 zum neuen Onlineerlebnis. Die neue DHV Live XC Tracking Website ist seit einiger Zeit erreichbar. Die Seite ist das Produkt des DHV-XC Admin Teams und basiert im Wesentlichen auf dem Leonardo Live Code von Manolis Andreadakis. Mehr Infos, Nutzungsbedingungen, Einwahlnummern und Anleitungen auf der Live XC Website.

              • Was ist Live Tracking ?
              Mit Live Tracking können GPS Koordinaten per Mobiltelefon an einen Server gesendet werden, um dort damit die aktuellen Positionen z.B. eines Piloten im Internet mittels Google Earth (3D) oder Google Maps (2D) darzustellen. Diese Bewegungen können dann von anderen Benutzern im Internet in Echtzeit verfolgt werden. Positiv betrachtet bedeutet dies, dass nun die ganze Familie beim Streckenflug mitfiebern kann. Negativ betrachtet  bedeutet dies, was der Ralph so schön formuliert hat  „Die Alte weiss jetzt immer wo ich mich rumtreib!“ 😉 Wir müssen halt lernen damit umzugehen.
              • Wie funktioniert es ?
              Am Mobiltelefon mit internem GPS Empfänger oder im Vario mit GPS läuft ein Programm. Dies sammelt die GPS Information und sendet diese in festgelegten Zeitabständen z.B. an den DHV Live XC Server. Der Server speichert die Daten in einer Datenbank und veröffentlicht diese dann via einer Website im Internet. Wie bereit oben beschrieben kann unter Anwendung von Google Earth oder Maps die Bewegung dann mitverfolgt werden. In der Regel wird der Zeitversatz zwischen 60-90 Sekunden betragen.
              • Welches Mobiltelefon wird benötigt um mitzumachen?

              Es können alle Handys mit Java und Bluetooth, mit SymbianOS, mit Apple iOS, oder mit Windows Mobile Betriebssystemen benutzt werden.

              • Ich habe das alles nicht! Welches Mobiltelefon soll ich evtl. kaufen?

              Unter diesem Link kannst Du alle bis jetzt erfolgreich eingesetzen Handys sehen. Dies könnte für eine Kaufentscheidung ganz brauchbar sein.

              • Bluetooth GPS Kompatibilität
              Sollte Dein Mobiltelefon keinen internen GPS-Empfänger haben, jedoch eine Bluetooth Schnittstelle besitzen, bietet es sich im Weiteren an evtl. mit einer externen Bluetooth GPS Maus zu arbeiten. Diese empfängt dann das GPS-Satellitensignal und sendet dies per Bluetooth ans Telefon zur Weiterleitung an den Server via GSM Netz.
              • Vario GPS  Kompatibilität
              Solltes Du bereits ein GPS fähiges Vario z.B. der Firmen Bräuniger oder Flytec benutzen (Compeo+ / Competino+ oder Flytec 6030 / 5030) können Deine Koordinaten via Bluetooth und Handy per SMS an den Live XC Server gesendet werden. Dann entfällt z.B. die Verwendung der GPS Bluetooth Maus.
              • Was kostet mich die Benutzung des Live XC Servers ?
              Nichts!
              Lediglich die Datenübertragung zum Live XC Servers kostet.  Bei der Verwendung eines Handys wird die Datenübertragung z.B. per GPRS abgewickelt. Im Allgemeinen legt Dein Netzprovider fest wie viel ein GPRS Packet kostet, und wie groß max. ein Packet sein kann. Empfehlenswert ist z.B. auch die Lösung, bei der eine sogenannte Pre-Paid SIM Karte von einem der großen Lebensmitteldiscounter zum Einsatz kommt. GPRS Kosten: < 0,03 Euro / Stunde. Andere Lösungen wären z.B. der Einsatz von PrePaid Sim Karten oder Flatrates zur Datennutzung.
              Einen ersten Erfahrungsbericht und welche Hardware hier zum Testen eingesetzt wird gibt es in den nächsten Tagen. Bis dahin viel Spaß und vor dem aufs Klo gehen immer dran denken, Live Tracking vorher ABSTELLEN !
              Das Admin Team des DHV XC Servers hat wieder eine tolle neue Aufgabe begonnen. Danke dafür !

              Neues aus dem DHV XC

              Was gibt es eigentlich Neues vom DHV XC?

              Ein paar neue Funktionen haben sich über Nacht, so mir nix Dir nix in den DHV XC eingeschlichen. Auf dem Sportlertag 2010 in Leipzig wurde ja vom Ralph Schlöffel bereits angekündigt, dass das DHV XC Admin Team wieder fleißig gearbeitet hat.

              • Flüge im DHV XC kommentieren

              Ab sofort ist es möglich, als angemeldeter Pilot Flüge von anderen Piloten zu kommentieren. Jeder Pilot kann in seinem Pilotenprofil wählen ob er die Kommentarfunktion generell frei gibt oder sperren will bzw. nur für den jeweiligen Flug. Eine Verwaltung der Kommentare ist ebenfalls möglich.

              Innerhalb der Kommentare können weitere Medien, wie Bilder oder Videos eingebunden werden. Die Kommentare können sogar per RSS abonniert werden. Das macht schon mal alles sehr viel Sinn. Es könnte hierüber fast schon eine Art Chat zum Flug geführt werden.

              • Flüge aus dem DHV XC für soziale Netzwerke bereit stellen

              Ab sofort ist die Verlinkung Deiner Flüge zu den großen sozialen Netzwerken, wie Twitter und Facebook aus dem DHV XC bzw. aus Deinem Flug heraus aus möglich.

              • OLC Import in die DHV XC Datenbank

              Die Daten aus dem OLC der Jahre 2003-2006 wurden komplett importiert. Diese sind für registrierte Piloten nun einsehbar.

              Cool, cool, cool!  Danke an das  DHV XC Admin Team und viel Spaß beim ausprobieren.