Ostern in der Heimat

Am Gründonnerstag an der Radspitze mit Robert Aumüller noch nen 7m-Bart ausgegraben und am Samstag dann bei Südostwind am Nordhang/Zopten ganz unverhofft einen Hammertag erlebt. Harry ist an der Basis(2700m!) Richtung Hildburghausen abgezischt und ich 3 Std spazieren geflogen. Das man nach 17 Uhr 30 an der Thüringer Warte noch auf über 2500m aufdrehen kann war auch mir neu!!

Grüsse und Glückwunsch auch an Ulrich Schmottermeyer von den Bambergern, der an diesem Tag 123 Km in den Thüringer Wald geflogen ist! Am Sonntag dann zwar „tausend“ Leute am Nordhang, aber auf Strecke ist nur unser Franz gegangen. Der Abendrauscher wieder erste Sahne, Chris Aumüller war wohl fast 2 Std unterwegs. Grüsse auch an Robert, der das Landebier für alle ausgegeben hat.

Achja, Frankie war das erste Mal seit September auch wieder oben mit dabei!!!!!!!!!!!!

8 Kommentare

  1. Moin,
    stimmt, hier im Ländle waren es über die Feiertage echt gute Flugbedinungen. War selbst am Freitag gegen Mittag in Knobelsdorf aufgedreht, nachmittags wurde dann an der Rohrbahn mit den Saalfelder Locals die Thermik ausgekostet. Samstag durfte ich Michis und Harrys Flüge miterleben, wenn auch nur aus den Büschen 🙁 allerdings ging auch da schon ein schöner Abendrauscher durch, den ich dann noch nutzen konnte. Gestern am Sonntag waren zumindest viele bis sehr viele gute Flüge am Hang, der Abendrauscher war ein Genuss, genauso wie das Landebier. Danke. Und das Schöne: heute und die nächsten Tage geht´s wohl so weiter 😉 Also Glückwunsch an alle Daheimgebliebenen, was will man mehr.

  2. Das war Ostern Deluxe zuhause. Seit Donnerstag wurde täglich geflogen und das schöne ist, dass jeder Daheimgebliebenen auf seine Kosten gekommen ist. Heute waren selbst die Coburger Fliegercracks am Start. Mit Flügen über 2 Stunden konnten Steffan, Tobi und Ulli sogar bis ins Hasenthal fliegen. Wuffi und ich machten heut die Lichter in Zopten aus, es konnte im Abendrauscher bis um halb sieben geflogen werden, mit höhen über 1600m, genial!!!
    Schade dass, die Webcams aus Molveno nicht mehr auf der Homepage zu sehen sind, auch das Feedback unserer Urlauber lässt zu wünschen übrig. Blogt mal was bei euch so ging!
    Hoffe es geht euch allen gut. Bis die Tage 😉

  3. Jetzt müsste ja auch endlich die Jammerei von Tobias ein Ende haben nachdem es am späten Nachmittag noch nach Hasenthal gereicht hat.
    Das Landen kurz vor 17 Uhr war übrigens nur etwas für wirklich schmerzfreie Flieger. Gott,war das bockig! uijujei,schnatter!
    @Tobias
    hab dir noch ein paar Fotos vom Sonntag geschickt!
    Also von mir aus könnte es morgen regnen,das schöne Wetter ist ganz schön stressig!

  4. Hallo Gemeinde,

    heute wars nix, obwohl der Wetterbericht und das Wolkenbild vielversprechend waren.

    Startfenster in Gräfenthal war ziemlich kurz. Wuffi hatt’s als einziger geschafft weg zu fliegen.
    Die restliche Mannschaft durfte wegen einer großflächigen Abschattung 3 Std. warten und wurde mit einem Abgleiter vor dem aufziehenden Gewitterschauer belohnt. 🙁

    Ich hoffe bei Euch in Molveno ist es heute besser gelaufen. Lasst doch mal was von euch hören!

    Gruß

    Tobias

  5. Hallo Freunde,der Osterausflug nach Molveno mit Abstecher nach Bassano
    war einfach schön.Schöne Flüge,dufte Truppe,Kollegialität Unterkunft
    und schönes Miteinander.
    Es hat alles gepasst.
    Liebe Grüße an Alle
    Hans-Jürgen
    der Vogtländer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.