Live XC – ein Erfahrungsbericht

Wie bereits im Leitartikel Live XC – die Familie fliegt jetzt mit! erwähnt wurde, existiert auch eine deutsche Live XC Seite, welche vom DHV XC Admin Team bereit gestellt wird.

Diese basiert im wesentlichen auf der international schon länger aktiven Seite des Leonardo Live Teams.

Ich hatte die Möglichkeit das Ganze etwas am Boden zu testen. Der erste Eindruck ist….. : das macht Spaß und oben drein macht es Sinn! Aber nun im Einzelnen.

Die hier verwendetet Hard- und Software:

Als Hardware wird hier ein iPhone 3GS verwendet. Für die Realisierung der Datenübertragung zum Live XC Servers im Internets benutze ich eine sogenannte Datenflat. Aus dem Leitartikel Live XC – die Familie fliegt jetzt mit! wissen wir bereits, dass es unterschiedliche Möglichkeiten gibt seine aktuellen Bewegungskoordinaten an den Live XC Server zu übermitteln. Vom GPS Vario per Bluetooth ans Handy und weiter per SMS, bzw. per GPRS, EDGE , 3G etc. direkt vom Handy aus. Sprich im Wesentlichen werden die Daten immer per GSM Netz zum Tracker Server gesendet. Nur das Übertragungsverfahren ist unterschiedlich. Das heisst wiederum, kein GSM Netz – kein Live Tracking. Alternativ zur Benutzung des GSM Netzes käme noch der Einsatz von diversen Funklösungen im UHF, VHF oder KW Band in Frage. Dies soll hier aber nicht weiter diskutiert werden. Also zurück zum Setup.

Auf dem von mir eingesetzten Handy läuft als Software – Livetrack24lite von freethinker aus der Schweiz. Der Entwickler ist selber Gleitschirmpilot. Livetrack24lite ist also eine GPS-Tracking-App die vom Gleitschirmpilot für Gleitschirmpiloten entwickelt wurde. Diese Anwendung kann neben dem Einsatz beim Fliegen jedoch auch bei anderen Aktivitäten genutzt werden kann. So können z.B. verschiedenste Transportmittel im Menu Einstellungen (SettingsTraveling via) ausgewählt werden. Beispiele hierfür wären z.B. Wandern, Autofahren, Mounten Biken etc. Das Live XC System erkennt die Symbolik dazu und zeigt dies dann auch an wie die Person sich fortbewegt.

Nach dem Starten der Anwendung meldet sich die Software mit dem Startbildschirm.

Livetracker24lite - BegrüßungLivetracker24lite - HauptbildschirmLivetracker24lite - HöhenlinieLivetracker24lite - History

Zu Beginn muss im Menü Einstellungen (Settings) folgendes eingestellt werden:

Welchen Tracker Server Du benutzen willst (Leonardo Live, Leonardo Test oder DHV Live XC), Dein dortigen Benutzernamen und das dazu gehörige Passwort. Im Weiteren kannst Du den Herstellers des benutzten Fortbewegungsmittels, den Markennamen und das Model eingeben. Ist die Anwendung über das Menu Einstellungen (Settings) eingestellt, ist es auch schon betriebsbereit.

Schalte den Live Tracker mit On/Off an, beachte den GPS Empfang über die Genauigkeit und schon sendet das System die ersten Datenpackete ins Internet. Du kannst auf dem Hauptbildschirm jederzeit sehen wieviele Pakete bereits an den Tracker Server übermittelt wurden. Auch die horizontale und vertikale Genauigkeit des GPS Signals wird angezeigt.

Es stehen nützliche Untermenüs wie Kartendarstellung, History, Einstellungen und Info zur Verfügung.

Nach dem Du Dein Ziel erreicht hast wird der Tracker mit der On/Off Taste wieder deaktiviert. Hierzu sind im Menü Einstellung (Settings / Final Message) extrem hilfreiche Auswahlen möglich. Die „finale Nachricht“ wird kurz bevor das System aufhört Pakete an den Tracker Server zu senden an der Server geschickt, um Beobachtern mittzuteilen wie es einem geht. So stehen z.B. verschiedene finale Nachrichten zur Auswahl: Alles OK, brauche Rückholer, brauche Hilfe – nichts gebrochen, brauche Hilfe – vielleicht etwas gebrochen oder HILFE – ernsthaft verletzt.

Die neueste Version unterstützt auch Lufträume. Diese Funktion kann als Zusatzmodul erworben werden. Wer Interesse an dieser nicht kostenlosen, aber auch nicht teuren App hat, bekommt diese hier im App-Store.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>