Red Bull XAlps 2017

RBX17 logo-RGB-neg shadow 02GR

An Tagen wie Diesen…

Selten erlebt: 22.06.2013, 12 Schirme gleichzeitig in der Luft über der Radspitze.
Perfekter Wind aus Süd-West. Sanfte bis mäßige Thermik. Keine außergewöhnlichen Basis-Höhen aber Beständigkeit. Keine Zwischenfälle. Auf dem Funk war die Hölle los. Am Landeplatz nur strahlende Gesichter bis über beide Ohren. Zitat Helmut von der Radspitzeinkehr: „Ein traumhaftes Ambiente für den Biergarten.“ Den DHV-XC-Filter Radspitze seht ihr HIER. Schildert doch bitte Eure Airlebnisse und Eindrücke dieses Tages als Kommentar.

An Tagen wie diesen à la GSVR
Ich wart seit Wochen, auf diesen Tag; Komm dir entgegen, dich abzuholen, wie ausgemacht; Zu der selben Uhrzeit, am selben Treffpunkt, wie letztes mal
Durch das Gedränge, der Menschenmenge; Bahnen wir uns den altbekannten Weg; Wo die Anderen warten, um mit uns zu starten, und abzugeh’n
An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit; An Tagen wie diesen, haben wirnoch ewig Zeit; Wünsch ich mir Unendlichkeit
Komm ich trag dich, auch durch die Wolke
Hab keine Angst, ich gebe auf dich Acht; Wir lassen uns gleiten, dreh’n unsere Kreise,
kommen nicht mehr runter, sind schwerelos.
An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit; An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit; Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht.

 Am StartLuftbild

NEAR MISS

Liebe Vereinsmitglieder,
der Text aufgeführt als Weiterleitung des DHV:

die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BfU) in Braunschweig hat uns aktuell eine massive Luftraumverletzung eines Gleitschirmpiloten gemeldet. Der Fall wird derzeit als schwere Störung durch die BfU untersucht.

8. Mai 2013: Ein Verkehrsflugzeug der SWISS befand sich im Anflug auf Zürich-Kloten im deutschen Luftraum, welcher von Skyguide überwacht wird. Das Verkehrsflugzeug flog gemäß Radaraufzeichnung innerhalb des Luftraums C. Ein Gleitschirmpilot befand sich direkt auf Kollissionskurs. Die SWISS passierte den Gleitschirmpiloten in einem Abstand von ca. 100m in einer Flughöhe von 6800 ft. In diesem Bereich beginnt der Luftraum C in 5500 ft.
Wie dieser Fall zeigt, können einzelne Piloten durch Fehlverhalten den Flugverkehr extrem gefährden. Unabhängig davon schwächen solche Vorfälle unsere Verhandlungsposition bei den Luftraumplanungen mit der DFS. Es ist außerdem damit zu rechnen, dass eine Ausweitung des gesicherten Luftraums C und D im Bereich der Flughäfen gefordert wird.

Der DHV setzt sich seit Jahren bei den zuständigen Stellen und dem Verkehrsministerium für möglichst liberale Regelungen ein. So konnten wir erreichen, dass die Lufträume G und E für Drachen- und Gleitschirmpiloten voll nutzbar sind. Das Fehlverhalten eines einzigen Piloten kann diese Bemühungen zu Nichte machen. Wir bitten Euch daher dringend, die Lufträume zu respektieren.

Björn Klaassen
DHV Flugbetrieb

DHV-Homepage Luftrecht

Pfingst-aus-FLUG 2013

Hallo Zusammen,

kurze Frage?

Was machst Du eigentlich an Pfingsten 2013 (17.-21.05.2013)?

Die privaten Planungen bestehen derzeit aus 2 Gruppen mit 2 konkreten Zielen:

  1. Annecy in Frankreich, familienfreundlich, Soaring, Thermik, Strecke bei traumhafter Kulisse. Geplant ist die erste Pfingstwoche ab 18.05.2013. Übernachtungsmöglichkeiten z.B. Camping, Wohnhaus, FeWo, Hotel, etc. je nach Vorstellung. Alternativen sind regional im Übermaß. HotSpot ist aber egtl. der Startplatz Montmin. Wir würden uns freuen, wenn Ihr Euch anschließt. Bei Interesse bitte den Burkel anmailen <- anklicken.
  2. Sicherheitstraining mit der Flugschule skyClubAustria in der Region Dachstein/Krippenstein. Termine stehen online. Eine Gruppe aus Vereinsmitgliedern und externen Fliegerfreunden haben sich bereits für das Training vom 16.-18.05.2013 am Hallstätter See angemeldet. Es gibt sogar einen verbilligten Gruppentarif. Einige freie Plätze sind noch vorhanden. Die Pfingsttage sind dann zum Freifliegen in der Dachsteinregion gedacht. Bei Interesse bitte den sTef anmailen <- anklicken.

Mit Fliegergrüßen der Burkel und der sTef

An Tagen wie diesen….

Sowas gabs noch nicht. Etwa 30 Piloten tummelten sich am 04.08.2012 an der Radspitze. Hammertag! Eine Menge Gäste waren bei uns, um von der Radspitze zu fliegen. Für viele galt „Der Weg ist das Ziel“. Eine neue Marke wurde gesetzt: 3 Hunderter an einem Tag. Gemeinsame Landung in Meerane. Zur Veranschaulichung ein paar Links von den Flügen:

Jan-Phillip (103,7 km / 155,62 Punkte)

Harry (102,3 km / 153,51 Punkte)

Karlo Bergmann (31,6km / 47,46 Punkte)

Ich weiß, dass Hans Bausenwein und Ralle noch Streckenflüge aufm Zeiger haben. Meiner kommt hoffentlich noch nach. Mein GPS ist abgeschmiert.

PS: Die Saison hält noch an 😉